Wird der Aargau doch noch zum Velokanton?

Die Grünen Aargau begrüssen die Absicht des Kantons, die Mobilität besser mit dem Raumkonzept abzustimmen und vermehrt auch Sicherheit, Effizienz und Nachhaltigkeit bei der Verkehrsplanung zu berücksichtigen. Fragen stellen sich aber bei der konkreten Umsetzung. Wir fordern eine bedingungslosen Förderung des Fuss- und Veloverkehrs in den Kernstädten, ländlichen Zentren und urbanen Entwicklungsräumen wie der Kanton […] » Weiterlesen

Stellungnahme zur Änderung der SKOS-Richtlinien

Die Grünen begrüssen den Vorschlag des Kantonalen Sozialdiestes, die  Sozialhilfe- und Präventionsverordnung (SPV) zu revidieren und die SKOS-Richtlinien im Aargau als verbindliche Basis zu übernehmen. Verglichen mit heute werden die Budgets zwar knapper kalkuliert, sie können jedoch besser an die individuelle Situation angepasst werden. Die Richtlinien der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS) wurden per 1. Januar […] » Weiterlesen

Verkehr nach dem Verursacherprinzip finanzieren

Die Grünen Aargau begrüssen grundsätzlich die Absicht des Kantons, die Finanzierung von Infrastrukturvorhaben für den öffentlichen Verkehr mit der Schaffung eines Fonds auf eine solide Grundlage zu stellen. Fragen stellen sich aber bei der Äufnung des Fonds, die zu mehr als zwei Dritteln aus dem ordentlichen Haushalt bestritten werden soll; dies widerspricht dem Grundsatz der […] » Weiterlesen

Aufnahme des Materialabbaugebiets von kantonaler Bedeutung “Emmet” und der regionalen Inertstoffdeponie “Emmet” in Seon

Die geplante Anpassung der Abbauvorgänge und der Deponie sind eine adäquate, nachvollziehbare Reaktion auf die Randbedingungen. Es kann damit auch eine optimale Nutzung der Kiesressourcen sichergestellt werden. Die Weiterentwicklung der Deponie ist gut begründet und liegt im öffentlichen Interesse. Die geplante Anpassung des Richtplans ist raumplanerisch sachgerecht. Sie entspricht der angestrebten Entwicklung gemäss Richtplan und […] » Weiterlesen

Die Option Erdverkabelung muss Priorität haben

Die Grünen Aargau sind mit dem Vorschlag der Richtplananpassung für die geplante 380kV Hochspannungsleitung nur teilweise einverstanden. Die auf die Teilräume 1 und 2 begrenzte Festsetzung als Zwischenergebnis lässt eine Option für die Erdverkabelung in den Teilräumen 6 und 7 links liegen. Die Grüne Aargau stützen in weiten Teilen die Eingabe und die Anträge des […] » Weiterlesen

Die Pont Neuf muss dauerhaft sein

Die Grünen Aargau stimmen dem Projekt und damit dem Verpflichtungskredit mit Vorbehalten zu. Die geplante, nicht ganz billige dafür grundsolide Bogenbrücke entspricht den Anforderungen, welche an ein nachhaltiges Bauwerk zu stellen sind. Aarau hat in den letzten Jahrhunderten brückenbautechnisch viel experimentiert und dabei sehr viel Geld investiert. Die Untauglichkeit der heutigen Aarebrücke  ist nach einem […] » Weiterlesen

Keine Kitesurfer auf dem Hallwilersee

Die Grünen Aargau unterstützen die geplante Änderung des Gesetzes zur Binnenseeschifffahrt. Damit würde das Kitesurfen auf dem Hallwilersee verboten bleiben. Das Kitesurfen ist eine Randsportart, die Raum beansprucht. Darunter leiden Flora und Fauna, auch wenn diese Sportart rücksichtsvoll ausgeführt wird. Der Hallwilersee und seine Ufer müssen heute schon für vieles zur Verfügung stehen. Die Grünen […] » Weiterlesen