Ja zu Vollgeld und Nein zum Geldspielgesetz

Grüne Aargau fassen Parolen und wählen Gremien neu

Die Grünen Aargau hielten gestern Dienstag ihre Mitgliederversammlung in Frick ab. Sie wählten ihre Gremien neu und fassten die Ja-Parolen für Vollgeld und die Nein-Parole zum Geldspielgesetz.

Im reformierten Kirchgemeindehaus in Frick fassten die Grünen Aargau gestern Dienstag ihre Parolen für die eidg. Abstimmungen und besetzten die internen Stellen für ein weiteres Jahr. Das Geldspielgesetz wurde deutlich abgelehnt. Netzsperren und eine fehlende Suchtprävention waren hier ausschlaggebend. Deutlich angenommen wurde hingegen die Vollgeld-Initiative. Als Grund wurden von den anwesenden Mitgliedern ein krisenfesteres Geldsystem und ein Votum gegen den Wachstumszwang genannt. Für die Milionärssteuer-Initiative und die Gegensteuer-Initiative wurde ein positiver Unterstützungsentscheid gefällt. Somit helfen die Grünen Aargau den jeweiligen Komitees in der Sammel- bzw. Abstimmungsphase. Der Zofinger Grossrat Daniel Hölzle wurde erneut zum Präsidenten gewählt. Der achtköpfige Vorstand sowie die neun Delegierten wurden per Akklamation gewählt.

Kontakt

Daniel Hölzle

Zofingen

Präsident Grüne Aargau, Einwohnerrat, Grossrat
Chemiker, Stufenleiter