Zeitgemässe Führungsstrukturen der Volksschule schaffen Klarheit und vereinfachen die Prozesse

Die Grünen Aargau unterstützen eine effiziente und klare Führungsstruktur der Schule vor Ort unter der Verantwortung des Gemeinderates. Kompetenzen und Verantwortlichkeiten betreffend Strategie und Finanzen müssen im gleichen Gremium angesiedelt sein. Mit der Einführung der geleiteten Schule haben die Schulleitungen viele ehemals operativen Aufgaben der Schulpflege übernommen. Bei der Arbeitsplatzanalyse 2016 zeigte sich, dass Schulleitende […] » Weiterlesen

Ständeratskandidatur Ruth Müri

Der Vorstand der Grünen Aargau freut sich der Mitgliederversammlung mit Ruth Müri eine erfahrene Politikerin zur Nomination für die Ständeratswahlen 2019 vorzuschlagen.  Der Vorstand und insbesondere auch unsere amtierende Nationalrätin Irene Kälin haben sich schon früh für eine weitere Frauenkandidatur ausgesprochen. Dazu wurden verschiedene Gespräche geführt.  Ruth Müri ist aufgrund Ihrer Exekutiverfahrung und ihrer Erfahrungen […] » Weiterlesen

Anpassung des Richtplans: Zentrumsentwicklung Schöftland

Anpassung des Richtplans: Zentrumsentwicklung Schöftland; Festsetzungen neuer Werkstattstandort AAR bus+bahn, neuer Wohnschwerpunkt WSP Hegmatte und Mühleareal, Siedlungsgebiet, Verminderung der Fruchtfolgeflächen Die Grüne Partei Aargau und die Grossratsfraktion Grüne lehnen die vorgeschlagenen Anpassungen des Richtplans zum heutigen Zeitpunkt ab. Im Sinn einer konstruktiven Kritik unterbreiten wir Ihnen im Folgenden drei alternative Eingaben. Zusammenfassende Würdigung der vorliegenden […] » Weiterlesen

Budget 2019:  Investieren statt horten!

Die Fraktion der Grünen Aargau hat in der vergangenen Budgetdiskussion eine Reihe konstruktiver Vorschläge eingereicht. Ziel war, die Nachhaltigkeit in verschiedenen Bereichen effizient zu verbessern. Leider hat die Regierung diese Vorarbeiten in der aktuellen Budgetierung nicht aufgenommen. Stattdessen bleiben fast 200 Millionen in der Bilanzausgleichsreserve blockiert. In der Diskussion ums Budget für das laufende Jahr […] » Weiterlesen

Revision Energiegesetz: Ein wichtiger erster Schritt – mehr aber nicht

Revision Energiegesetz: Ein wichtiger erster Schritt – mehr aber nicht Zur Erreichung der Ziele der vom Volk beschlossenen Energiestrategie 2050 sind verstärkte Anstrengungen nötig. Vor allem im Gebäudebereich, wo in der Schweiz am meisten Energie umgesetzt wird, ist noch viel Einsparpotential vorhanden. Vor diesem Hintergrund begrüssen die Grünen Aargau die Revision des Energiegesetzes respektive die […] » Weiterlesen

Ja zu Vollgeld und Nein zum Geldspielgesetz

Grüne Aargau fassen Parolen und wählen Gremien neu Die Grünen Aargau hielten gestern Dienstag ihre Mitgliederversammlung in Frick ab. Sie wählten ihre Gremien neu und fassten die Ja-Parolen für Vollgeld und die Nein-Parole zum Geldspielgesetz. Im reformierten Kirchgemeindehaus in Frick fassten die Grünen Aargau gestern Dienstag ihre Parolen für die eidg. Abstimmungen und besetzten die […] » Weiterlesen

„Beznau-Alarm“ ruft mit Video zum Widerstand auf!

Medienmitteilung der Aktionsgruppe Beznau-Alarm Eine Verordnungsänderung zum Schreien – „Beznau-Alarm“ ruft mit Video zum Widerstand auf! Die Aktionsgruppe Beznau-Alarm1 hat heute ein Video veröffentlicht, das auf die dramatischen Folgen der geplanten Änderung der Kernenergieverordnung aufmerksam macht: Der Grenzwert im Falle eines Erdbebens soll von 1 auf 100 Millisievert (mSv) erhöht werden. Beznau-Alarm ruft die Bevölkerung […] » Weiterlesen

Wechsel im Sekretariat

Maja Haus verlässt per Ende März 2018 das Sekretariat der Grünen Aargau, um sich auf ihr neues Amt als Co-Präsidentin der Jungen Grünen Schweiz zu konzentrieren. Nachfolger wird Itamar Piller. Personeller Wechsel bei den Grünen Aargau: Maja Haus verlässt per 31.03.2018 das Sekretariat, um sich auf ihr neues Amt als Co-Präsidentin der Jungen Grünen Schweiz […] » Weiterlesen

Vernehmlassung und Anhörung/Mitwirkung zur Anpassung des Richtplans

Vernehmlassung und Anhörung/Mitwirkung zur Anpassung des Richtplans: Aufnahme der Deponie des Typs A “Höll” in Boswil und Kallern als Festsetzung (Kapitel A 2.1, Beschluss 2.1) Antrag: Ablehnung Begründung: Der geplante Standort ist für eine Deponie des Typs A eher nicht geeignet. Der Südosten des Deponieperimeters wird von einer Landschaft von kantonaler Bedeutung überlagert. Der RR […] » Weiterlesen

Nur dank Sondereffekten und Leistungsabbau resultiert ein positives Ergebnis

Wie der Bundeshaushalt profitiert auch die Kantonskasse davon, dass Guthaben bei der Verrechnungssteuer spät zurückgefordert werden. Zudem zeigt sich, dass viele Berechtigte nicht von der Möglichkeit zur Verbilligung der Krankenkassenprämien Gebrauch machen. Dass jetzt 119 Millionen in die Bilanzausgleichsreserve fliessen, ist schön. Sie werden dort auch dringend gebraucht, nämlich für das teilweise Abstottern der Schulden […] » Weiterlesen